Skip to main content

Diagnostik und Betreuung

Diagnostische Verfahren

Während der Rehabilitation kommt ein breits Spektrum an diagnostischen Maßnahmn zum Einsatz

  • Ausführliche AnamneseKlinische Untersuchung
  • Gelenkfunktionen nach Neutral-O-Durchgangsmethode
  • Messung der Wirbelsäulenverkrümmung mit Skoliometer
  • Krankengymnastischer Funktionsbefund
  • Rasterstereographie zur 3-D-Rekonstruktion und Formanalyse der Wirbelsäule
  • Röntgendiagnostik
  • Sonographie
  • Labordiagnostik
  • EKG
  • Spirometrie
  • Psychologische Untersuchungsverfahren

Ärztliches Team

Im Team sind zwei Ärzte - ein Facharzt für Orthopädie und ein Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin - und eine Psychologin tätig, die unsere Patienten fachspezifisch betreuen.

Am Aufnahmetag erfolgt eine Anamneseerhebung, die das familiäre Klima, die Befindlichkeit und die gewohnten Verhaltensweisen der Patienten erfasst, um sie bei der Formulierung des Therapiezieles zu berücksichtigen. Die körperliche Untersuchung wird durch diagnostische Maßnahmen ergänzt. Das Therapieziel wird mit dem Patienten abgestimmt und besprochen. Der aufzustellende Therapieplan wird dem Kind und Jugendlichen in verständlicher Weise erläutert. Wöchentlich erfolgen Visiten im therapeutischen Team zur Therapiekontrolle und eventueller Therapieänderung, individuelle Arztgespräche und eine Abschlussuntersuchung. Interkurrente Erkrankungen werden behandelt.

Im Entlassungsgespräch mit den Eltern finden Anregungen des therapeutischen Teams ihren Niederschlag. Empfehlungen für die wohnortnahe ambulante Fortführung der vermittelten Behandlungselemente werden gezielt vermittelt. Bei Notwendigkeit werden sozialmedizinische Kontakte durch den Arzt oder den Psychologen am Heimatort hergestellt. Hinsichtlich der Berufsfindung wird auf Eignung oder Risiken hingewiesen, eventuell auch eine Berufslenkung über die Rehabilitation unterstützt.

Psychologische Tätigkeit
Weil körperliche Beeinträchtigungen selten isoliert und häufig mit psychischen und sozialen Störungen oder Belästigungen verbunden sind, bieten wir unseren Patienten eine kognitive und verhaltenstherapeutisch orientierte psychologische Betreuung an. Die Behandlung von psychischen und sozialen Störungen ist bedeutsam für den gesamten Rehabilitationsprozess.

Zu den von der Klinik angebotenen psychologischen Behandlungen gehören

  • Psychodiagnostik durch Einzelgespräche, Verhaltensbeobachtung, Eigen- und Fremdanamnese, psychologische Tests
  • Psychologische Beratungsgespräche zur Krankheitsverarbeitung oder Konfliktbewältigung
  • Problemorientierte Gruppenarbeit
  • Einführung und Durchführung eines Entspannungstrainings, um die Fähigkeit zur Selbstregulation von psychischen Stressreaktionen zu verbessern
  • Beratungsgespräche mit Angehörigen, insbesondere mit den Eltern


Diese multidimensionale Behandlungsstrategie ermöglicht langfristig gute Arbeitsergebnisse zugunsten unserer Patienten. Der auf den Patienten abgestimmte Behandlungsplan und dessen Umfang werden vom Ärzteteam der Klinik erarbeitet.

Ansprechpartner
Veronika Donnerhacke
Leitende Ärztin

Georg-Leißner-Straße 1-4
08645 Bad Elster

Telefon Tel. 037437 52310

Mehr Informationen finden Sie auch in unserem Infoflyer:

PDF Flyer Ev. Fachklinik Sonnenhöhe